Mini-Marathon mit der PPS
Über 60 Schülerinnen und Schüler der Peter-Petersen-Schule 
hatten sich in diesem Jahr
zum Mini-Marathon angemeldet. 

Gekommen waren dann einige weniger,
wahrscheinlich auch, weil das Wetter nicht so schön war:
Es regnete! Schade!

Trotzdem war die Stimmung nicht schlecht und unsere
eifrigen Läuferinnen und Läufer warteten gespannt auf den Start.

Außer den PPS-Kindern waren noch über 9000 weitere 
Schülerinnen und Schüler am Start. Das war ein ganz schönes Gedränge
vor dem Eingang der National-Galerie. Dort konnten wir wenigstens 
im Trockenen stehen.

Glücklicherweise hörte der Regen auf, als die Kinder zum Start mussten, 
der war für die Grundschüler vor der Matthäikirche.
Die Kinder konnten sich nicht verlaufen: Sie mussten einfach hinter den 9000 anderen herlaufen. Alle haben die 4,2 Kilometer gut bewältigt.

Am Ziel gab es Wasser, Äpfel, Bananen und Urkunden für die Kinder.

Für die Eltern war der Weg durch den Tiergarten gut ausgeschildert. 
Leider war am Abholpunkt ein riesiges Gedränge, so dass es eine Weile dauerte
bis alle wieder zueinander gefunden hatten.

 Im nächsten Jahr müssen wir uns noch besser organisieren, damit niemand Angst
haben muss, seine Eltern nicht mehr zu finden, was aber am Ende allen gelang!

Hoffentlich hat sich niemand einen Schnupfen geholt! Im nächsten Jahr scheint 
bestimmt wieder die Sonne.

Fotos und Text: Hildegard Greif


zurück