Kinderfest beim Bundespräsidenten
Mittwoch, den 20. Juni 2001

*

Der Besuch beim Sommerfest des Bundespräsidenten

Wir sind mit der U-Bahn bis zum Alexanderplatz gefahren. Danach sind wir in die S-Bahn umgestiegen und bis zur Haltestelle Bellevue gefahren. Als wir ausgestiegen sind, sind wir am Bellevue-Ufer bis zum Schloss Bellevue gelaufen. 
Dann sind wir mit militärischen Ehren empfangen worden. Wir sind durchs Schloss in den Schlosspark gegangen. 

Hendrik
*
*
Bei strahlendem Wetter feierten 3500 Kinder aus 70 Berliner   Grundschulen im Garten des Schlosses Bellevue ein goßes Fest. Achtundfünfzig Schülerinnen und Schüler, fünf Lehrerinnen und Lehrer und die Gesamt-Elternsprecherin der Peter-Petersen-Grundschule durften auch mitfeiern!
Wie Staatsgäste wurden wir um 14 Uhr im Schloss empfangen: 
Das Wachtbataillon der Bundeswehr stand im Ehrenhof Spalier - natürlich ohne Gewehr! 
Die Soldaten guckten geradeaus und durften sich nicht rühren, das fanden unsere Schülerinnen und Schüler sehr lustig! 
Sie meinten, die sähen aus wie Puppen.
Im Park waren viele Zelte und Stände aufgebaut. Dort konnte man Spiele spielen, Filme drehen, Ratespiele mitmachen und Getränke und Essen abholen. Der Pommes-Stand war total überlastet!
Auf einer großen Bühne begrüßten 
der Bundespräsident Johannes Rau und seine Frau die Gäste. 
Frau Rau hatte im letzten Sommer die Idee, 
auch einmal Kinder in den schönen Park einzuladen. 
Sie war auch die ganzen fünf Stunden dabei 
und lies sich mit vielen Kindern fotografieren.
Genaueres steht unter folgenden Adressen im Tagesspiegel:


Cihan besuchte mit einigen anderen Berliner Kindern als Vertreter der Peter-Petersen-Grundschule den Präsidenten bereits zwei Tage vorher und durfte das Schloss Bellevue besichtigen und ihm einige Fragen stellen.
 
Hier erfahrt ihr mehr über das Schloss Bellevue und den Bundespräsidenten


zurück zu "Aktivitäten"